EU

Europäische Union
Alle negativen Nachrichten über die Europäische Union werden stets schnell verbreitet, doch die EU leistet vieles, viel Gutes. Darunter baut die Union unsere Region aus und unterstützt uns dabei, unser Region weiterzuentwickeln. Dabei geht die EU nicht mit dem erhobenen Zeigefinger voraus, sondern lässt uns selbst entscheiden, was wir tatsächlich benötigen. Wir Regionen entscheiden selbst, was wir benötigen und 80% der Fördermittel kommen direkt aus Fonds der EU, wodurch wir auch von uns eingezahlte Mittel selbstentschieden nutzen können und damit zweckgebunden in der Regionalentwicklung einsetzen können - ohne fürchten zu müssen, dass diese Mittel für andere zweckfremde Mittel verwendet werden. Die EU, also wir, investieren in UNS! Bürgernäher könnte die EU wohl kaum sein!

LEADER

Liaison entre actions de développement de l'économie rurale
LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und Teil der EU-Fonds. Ziel ist die Förderung des ländlichen Raumes - nicht per se der Landwirtschaft. Es gilt innovative, integrative und nachhaltige Projekte, die aus der Bevölkerung kommen zu fördern und somit den ländlichen Raum zu stärken. Die Strukturen hinter dem Programm befinden sich bei den zuständigen Stellen in der EU für die Abwicklung der Fonds und sind für unsere ProjektträgerInnen keine direkten Ansprechpartner.

LAG

LEADER-Aktionsgruppe
Unter LAG versteht man keine Organisation per se, sondern vielmehr die Gesamtheit aller AkteurInnen in einer - geografisch klar abgegrenzten - LEADER-Region. Die LAG ist also weder das Management, noch das Entscheidungsorgan, sondern vielmehr sind wir es alle zusammen, die wir in unserer Region etwas bewegen wollen.

HSL

Verband zur Förderung der Regionalentwicklung im Hügel- und Schöcklland
Wir, das Hügel- und Schöcklland sind die Region im Osten und Nordosten der Landeshauptstadt Graz mit etwa 45.000 EinwohnerInnen und 12 Mitgliedsgemeinden. Zentral prägende Elemente sind unsere großstadtperiphere Lage, unser anhaltendes Bevölkerungswachstum sowie unsere beiden geographischen Merkmale, der Schöckl und der Predel - das Übergangsgebiet vom letzten höheren Berg der Alpen hin ins Oststeirische Hügelland.

ProjektträgerInnen

ProjektträgerInnen sind nicht nur Ideengeber, sondern vor allem UmsetzerInnen! Es geht in LEADER nicht darum, Ideen für Investoren zu bringen, sondern selbst konkrete Projekte umsetzen zu wollen, die in das LEADER-Programm und vor allem auch in unsere Region passen. ProjektträgerInnen werden vom LAG-Management aktiv unterstützt und beraten, finanzieren ihr Projekt zu 100% vor, erhalten die gewährte Förderung nach Abgabe der Zahlungsnachweise zurück überwiesen und setzten ihre Projektideen selbstständig um. Sie sind der essentielle Kern aller Entwicklungen unserer Region!

PAG

Projektauswahlgremium
Das PAG ist das zentrale Beschlussfassungs- und Auswahlorgan unserer Region. Es fällt mit vordefinierten Quoten mit mindestens 33,33% weiblichen und 51,00% nicht-öffentlichen (i.e. politischen) Mitgliedern seine Beschlüsse. Die Mitglieder dieses Gremiums werden an die offiziellen Stellen gemeldet und sind in Kürze HIER abrufbar. Das PAG entscheidet in PAG-Sitzungen über vollständig eingereichte Projekte und zugleich über alle wesentlichen Fakten der LAG.

LAG-Management

Das LAG-Management ist der Ansprechpartner für das LEADER-Förderungsprogramm in Ihrer Region. Vom Projektantrag bis hin zur Projektabrechnung arbeiten wir zusammen mit den Projektträgern an der erfolgreichen Umsetzung der regionalen Projekte. Das LAG-Management des HSL versteht sich aber nach tradiertem Rollenbild auch als Regionalentwicklungseinrichtung und aus diesem Grund beschäftigen wir uns zudem intensiv mit der Entwicklung unserer Region, mit der Betreuung eigener Schwerpunktprojekte und mit der Sensibilisierung nach Innen und Außen - oder wie auch sagen könnte, mit Marketing und Regions-PR.

QSG

Qualitätssicherungsgremium
Das QSG ist eine Besonderheit unserer Region, das wie der Name schon sagt, die Qualität der in der Region umgesetzten Projekte sicherstellt. Das QSG besteht aus speziellen regionalen VertreterInnen, die sämtliche Projektideen, die dem LAG-Management vorgebracht werden, diskutieren. Besprochen werden die Grundvoraussetzungen für eine Förderung im Programm. Da oft Projektideen eingebracht werden, die danach von den regionalen Gemeinden oder von der Region selbst umgesetzt und vor allem finanziert werden sollen, zugleich zentrale Erfordernisse des Programmes nicht eingehalten werden, ist es Aufgabe dieses Organs diese Sachverhalte zu prüfen und IdeengeberInnen und potenzielle ProjektträgerInnen zu beraten. Die Vorstellung der Ideen und möglichen Anträge erfolgt durch das LAG-Management (ggf. zusammen mit den AktivistInnen). Resultat der QSG-Sitzungen sind KEINE Beschlüsse, sondern Ratschläge an die ProjektträgerInnen und IdeengeberInnen!

LVL

LEADER-verantwortliche Landesstelle
Die LVL ist jene Abteilung des Landes, die deinen/Ihren Antrag letztendlich genehmigt. Sie ist Beratungsstelle der LAG-Managements (nicht der ProjektträgerInnen!) und Controlling-Stelle. Die Kommunikation mit der LVL erfolgt ausschließlich über das LAG-Management und nur in bestimmten mit dem LAG-Management abgeklärten Fällen direkt mit der LVL. Als LVL fungiert in der Steiermark die Abteilung 17, Landes- und Regionalentwicklung (hier geht's direkt zur A17!). Die LVL unterstützt die Projekte unserer Regionen aktiv und hilft uns auf folgende Kontrollen durch die entsprechenden Organe gut gerüstet zu sein. Sie steht also nicht vornehmlich für Kontrolle, sondern für deine/Ihre Sicherheit.

Weitere in LEADER-involvierte Landesstellen sind in der Steiermark aktuell die Abteilungen 9 (Kultur - Volks- und Hochkultur) sowie die Abteilung 13 (Naturschutz).

 

AnsprechpartnerInnen:

Abteilung 17 - Landes- und Regionalentwicklung (LVL): inhaltlich: Mag. Günther Monschein

Abteilung 9 - Kultur - Hochkultur: Mag. Martin Titz

Abteilung 9 - Kultur - Volkskultur: Mag. Andrea Menguser und Günther Ludwig

Abteilung 13 - Naturschutz: Mag. Dietlinde Proske-Zebinger

SVL

Schwerpunktverantwortliche Landesstelle
Die SVL verantwortet das gesamte Programmbudget - also die Summe aller zugeteilten Fonds in der Steiermark. Aktuell fällt diese Rolle der Abteilung 10 - Landwirtschaft - zu. Für ProjektträgerInnen und LAG-Management gibt es hier keine akuten Berührungspunkte.

Kontrollorgane

Du wirst kontrolliert!/Sie werden kontrolliert!

...und zwar gleich mehrmals...

LAG-Management (Pre-First-Level-Control oder eigentlich eher deine/Ihre Beratungs- und Unterstützungsstelle)

Controlling-Stabstelle der Abteilung 17 (First-Level-Control)

AMA

Rechnungshöfe und EU-Prüfinstanzen

 

...und damit kann uns niemand mehr vorwerfen, dass Mittel verschwendet werden, nicht-förderfähige Personen gefördert werden, Korruption dominiert etc.

RM Steirischer Zentralraum

Regionalmanagement
Die EU kennt zahlreiche Förderprogramme. Alle anderen Programme - außer LEADER - setzt für dich und für Sie unser Regionalmanagement um. Unsere "Großregion", der Steirische Zentralraum, erstreckt sich von Graz über Graz-Umgebung bis hin nach Voitsberg. Natürlich behandelt diese Einrichtung vor allem Projekte auf der Metaebene zur LEADER-Region, wie etwa zu den Themen Verkehr, Infrastruktur, Standortentwicklung. Man setzt sich aber auch mit Themenkomplexen wie Senioren oder Jugendlichen intensiv auseinander. HIER ist dein/Ihr Kontakt zu unserem Regionalmanagement.